Costa Adeje – Traumhaftes Urlaubsgebiet auf Teneriffa

Die Kanaren sind ganzjährig ein exklusives Urlaubsziel für Besucher aus der ganzen Welt. Adeje ist eine Gemeinde im Süden der größten kanarischen Insel, Teneriffa. Die Küste – Costa Adeje – und das angrenzende Urlaubsgebiet sind sehr vielfältig. In ihrem nördlichen Teil ist es allgemein ein wenig ruhiger und exklusiver als an der etwas südlicher gelegenen Playa de las Americas. Die Exklusivität macht sich an den Hotelanlagen und auch an den Geschäften bemerkbar.

Playa del Duque - Costa Adeje
Playa del Duque – Costa Adeje

Traumhafte Sandstrände

Der Playa de Fanabe, Playa del Duque, Playa de Troya, Playa del Bobo und Playa de Puerto Colon bieten allesamt einen weißen Sandstrand mit flachem Zugang zum Atlantik. Die Strände werden von einer langen Strandpromenade begleitet. Auf der einen Seite der Promenade befinden sich Restaurants, Geschäfte und Hotels – auf der anderen Seite Strand und Meer oder felsige Buchten. Es ist möglich, die komplette Küste von Adeje direkt am Strand oder zumindest küstennah entlang zu begehen. Die Strandabschnitte der Costa Adeje gehen dabei fast nahtlos ineinander über – manchmal sind sie durch kleine Buchten voneinander getrennt.

Der Playa del Duque gehört zu den saubersten Stränden von Teneriffa. Er ist von Touristenverbänden und auch von Umweltverbänden immer wieder ausgezeichnet worden. Der Strand wird von der Küstenwache überwacht und bietet öffentliche Toiletten, Duschen und Umkleidekabinen. Er ist einer der längsten auf Teneriffa.

Aktivitäten an der Costa Adeje – die Möglichkeiten sind grenzenlos

Die Costa Adeje ist ein Urlaubsgebiet, in dem der Besucher nicht lange nach Aktivitäten suchen muss. Es gibt ein großes Angebot an bereits geplanten Erlebnispaketen, die man nur noch buchen muss. Die Hotels selbst und auch kleine Geschäfte und Touristinfomationen am Strand oder in Einkaufszentren bieten beispielsweise Tagesfahrten von Costa Adeje zu Teneriffas Sehenswürdigkeiten an. So kann man sich mit dem Bus die Wale von Los Gigantes, den Loro Park in Puerto de la Cruz, den Vulkanberg Teide oder die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife ansehen und ist abends wieder zurück.

An Strandaktivitäten sind Jetski und Bananenboot fahren, Segeln und Bootstouren, Tauchen und Schnorcheln möglich. Surfspots sind rund um die Insel Teneriffa zu finden. An den Stränden von Las Americas befinden sich vier Spots inkl. Surfschulen: La Isquierda, El Cartel, El Conquistador und La Fitenia. In Costa Adeje findet man auch noch ein weiteres Badevergnügen, den Siam Park. Er ist lange Zeit Europas größtes Spaßbad gewesen. Auch wenn er mittlerweile Konkurrenz erhalten hat, was die Größe angeht, ist ein Tag in dem Bad mit riesiger Wellenanlage und den vielen Rutschen ein unvergessliches Erlebnis. Der Eintrittspreis (22,00 Euro für Kinder bis elf Jahre, 33,00 Euro für Erwachsene) ist nicht günstig, aber es lohnt sich.

Sport für die ganze Familie

Die Sportaktivitäten an der Costa Adeje sind unerschöpflich. Schon vor Sonnenaufgang sind viele Jogger, Walker und Radfahrer am Strand unterwegs. Die Hotels bieten Yoga für Kinder, Tischtennis, Tennis und Schwimmkurse im Pool. Costa Adeje ist weit über die Insel Teneriffa hinaus für seinen Golfplatz bekannt, der auch über einen Übungsplatz und eine Golfschule verfügt. Des Weiteren kann man sich beim Fallschirmsegeln, Paragliding, bei Fahrradtouren und Wanderungen sportlich betätigen.

Beliebte Orte und Plätze

Die Orte und Sehenswürdigkeiten der Costa Adeje sind eher touristisch angelegt. Wer Lust auf Natur und Kultur hat, der kann einen Ausflug mit der Fähre zur kleinen Nachbarinsel El Hierro machen. Die Fähre legt jeden morgen in Los Cristianos ab und kehrt abends wieder zurück. El Hierro bietet ein unvergleichliches Naturerlebnis und ist von der UNESCO als Biosphärenreservat und Geopark ausgezeichnet worden. Während möglicher Bustouren über die hügelige Insel führen Einheimische die Pfeifsprache “El Silbo” vor, mit der sie sich von Berg zu Berg über die Täler hinweg verständigen konnten.

El Duque Castle - Costa Adeje
El Duque Castle – Costa Adeje

Ein Geheimtipp

An der Calle Unterhacing, direkt um das El Duque Castle auf dem Weg zum Centro Comercial The Corner Adeje, befindet sich eine wunderschöne felsige Bucht. Wer dor ein wenig verweilt, kann riesige Krebse beobachten. Auf Karten ist diese Stelle oft als Sackgasse eingezeichnet. Für Fußgänger bietet sie allerdings direkten Zugang zum Playa del Duque.

Infos

Der Weg vom Flughafen “Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofia” zu den Hotels und Ferienwohnungen in Costa Adeje dauert mit dem Auto ca. 20 Minuten. Viele Hotels bieten Shuttle Busse oder einen Abholservice. Taxis und Linienbusse stehen auch vor dem Flughafen bereit. Ob mit dem Taxi vom Flughafen zum Hotel oder auch abends nach einer durchtanzten Nacht – man sollte den Preis vor Antritt der Fahrt in jedem Fall erfragen bzw. auszuhandeln.

Einkaufsmöglichkeiten in Costa Adeje

Die Einkaufsmöglichkeiten in den Touristengebieten am Meer sind zu großen Teilen exklusiv und edel. Besonders im Placa del Duque finden sich viele Designerlabels. Nah am Strand der Costa Adeje lassen sich alle Dinge für den touristischen Gebrauch, wie zum Beispiel Handtücher, Wasserbälle, Bikinis oder Luftmatratzen, kaufen. Kleinere Supermärkte finden sich in den Einkaufszentren und Ladenzeilen. Wer eine Ferienwohnung gemietet hat und günstig nach Lebensmitteln sucht, muss sich vom Strand weg in Richtung Berge begeben. Denn jenseits der Autobahn kaufen Einheimische ihr Obst und Gemüse bei Frutas y Verduras Märkten, in den Supermärkten Hiper Dino oder Mercadona.

Restaurantempfehlungen

Die Restaurants auf Teneriffa sind vielfältig und auch in großer Zahl an der Costa Adeje vorhanden. Wobei die Köche und auch die Inhaber oft nur saisonal auf Teneriffa sind. Deshalb lohnt es sich, immer aktuell vor Ort nach den Erfahrungen von Gästen oder dem Hotelpersonal zu fragen. Sehr Empfehlenswert sind die Tapas und Fischgerichte des Restaurants “Sebastian” in der Calle Antonio Navarro. Man sollte sich von der einfachen Einrichtung des Restaurants nicht abschrecken lassen. Das Restaurant “Francesca al Mare” befindet sich am Playa de Fanabe, hier kann man sehr gute Weine genießen.

Am Abend, das Nachtleben in Costa Adeje

Das Abendprogramm in den Hotels ist zwar auch attraktiv, aber wer wirklich etwas erleben will, macht sich nach Einbruch der Dunkelheit auf den Weg nach Las Americas. Dort befinden sich die Casinos, Diskotheken, Bars und Clubs der Stadt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Hinsichtlich der Auswahl der richtigen Lokalität können Mitarbeiter der Hotels und auch die Taxifahrer sehr gut helfen. Die Diskothek El Faro (der Leuchtturm) bietet auf dem Dach eines Gebäudes direkt am Strand die Gelegenheit, unter freiem Himmel Cocktails zu trinken, zu tanzen und einen traumhaften Blick bei Nacht über die Playa de Las Americas zu genießen.

Pauschalreise-Angebote für Costa Adeje finden

Karte von Costa Adeje

Zu Google Maps