Urlaub am Meer — Was macht es so besonders?

Urlaub am Meer
Die Mehrheit zieht einem Urlaub am Meer gegenüber den Bergen vor. Die salzige Luft und die ganz andere Atmosphäre zieht jährlich Millionen Deutsche ans Meer. Das Meer hat demnach eine große Anziehungskraft auf uns. Doch welche Vorteile bietet ein Urlaub am Meer wirklich?

Die einen ziehen einen Urlaub in den Bergen vor, die anderen halten sich lieber am Meer auf. Genauso gibt es Personen, die eher in kälteren Regionen Urlaub machen, statt in der Sonne. Ob bei Filmen, Serien, Autos oder eben im Urlaub gibt es unterschiedliche Vorlieben.

Ein Urlaub am Meer gegen Stress

An den Touristenstränden gibt es in der Regel keinen permanenten Schiffsverkehr, wodurch der Blick bis zum Horizont wandern kann. Das verschafft ein einmaliges Gefühl, welches nur am Strand zu erleben ist.

Tagsüber beeindruckt das Meer mit seinen Farben, während am Abend die gesamte Location mitsamt der Lichter eine besondere Atmosphäre bietet. All jenes wirkt stressmindernd und äußerst beruhigend.

Hinzu gibt die einzigartige Atmosphäre des Urlaubslandes und das Wellenrauschen, die den Effekt einer Meditationsmusik haben. Therapeuten setzen Meeresrauschen insbesondere ein, weil es den Atemrhythmus ähnelt.

Außerdem wussten schon die alten Römer, wie bedeutend das Meer für die Gesundheit ist. Das in der Meeresluft enthaltende Jod ist ein natürliches Heilmittel, worüber der Stoffwechsel angeregt wird und die Atemwege gefördert werden.

Weitere Möglichkeiten zum Entspannen

Wie die Seite MeinYogaRetreat (https://www.meinyogaretreat.de/yoga-urlaub-am-meer/) berichtet, sind Yoga Urlaube sehr beliebt. Vor allem in Indien und Thailand hat sich hieraus längst ein neuer Markt gebildet. Vor allem in Kombination mit einer gänzlich anderen Kultur, wird der Yoga Urlaub ein besonderes Erlebnis.

Allerdings muss für ein Yoga Urlaub am Meer nicht Stunden geflogen werden. Ein solcher Urlaub kann auch in Mallorca, Fuerteventura oder Marokko stattfinden. Jeder Traumstrand bietet hierfür eine ideale Location.

Positive Aspekte für den Körper

Abgesehen davon ist ein Urlaub am Meer sicherlich auch eine gute Quelle für Vitamin D. Dieses bietet für den Körper einige Vorteile. Die Calciumaufnahme wird gefördert und somit sorgt das Sonnenvitamin gleichzeitig für gesunde Knochen.

Der Hauptaspekt ist jedoch, dass ein Vitamin D-Mangel für Depressionen sorgen kann. Dieses Gefühl kennt jeder, wenn der Umschwung von Sommer auf Herbst geschieht. Damit das nicht passiert, kann ein Aufenthalt am Meer sicherlich aushelfen.

Zugleich sind Professoren der Meinung, dass das Meeresrauschen äußerst beruhigend auf den gesamten Organismus und positiv auf das Gehirn auswirkt. Der Körper ist daher in der Lage, verschiedene chemischen Substanzen zu bilden. Hierunter zählt Serotonin, Oxytocin und Dopamin, wodurch ein Glücksgefühl entstehen kann.

Einige Zahnärzte setzen auf das Rauschen der Wellen, weil der Patient somit ruhiger wird und sogar weniger Schmerzen empfindet. Dieses Phänomen wurde von Wissenschaftlern der Universität Witten/Herdecke untersucht und bestätigt.

Neue Erinnerungen schaffen

Der wohl bedeutendste Faktor ist jedoch, dass sich durch einen Urlaub Erinnerungen entwickeln, die selbst nach Jahrzehnten nicht vergessen werden. Das fördert vor allem den Geist, weil hierdurch neue Persönlichkeiten kennengelernt werden. Schon ein kurzes Gespräch kann sehr erfüllend wirken und über die Gegebenheiten Vorort aufklären. Oftmals erhält man hierdurch wertvolle Geheimtipps.

Jedoch ergeben sich auch Erfolgserlebnisse, wodurch die eigene Persönlichkeit wächst. Diesen Effekt stellen vor allem Reisende fest, die nicht auf Reiseagenturen vertrauen, sondern den kompletten Urlaub auf eigene Faust übernehmen.

Mit der Zeit wächst aber auch das Vokabular in der jeweiligen Landessprache. Reisende, die sich über mehrere Monate in einem Land aufhalten wissen, wie schnell eine Sprache zumindest teilweise gelernt werden kann.

Ganz nebenbei gibt es noch kulinarische Erfahrungen, da jedes Land seine typischen Gerichte besitzt. Für Deutsche ist es manchmal ungewöhnlich, wenn die Gewürze in der Mahlzeit fehlen. In Kroatien, am Mittelmeer, ist das zum Beispiel eher normal.